Deutscher Autorechtstag

Willkommen beim Deutschen Autorechtstag

Alljährlich ist es das Ziel des DEUTSCHEN AUTORECHTSTAGES, auf dem Gebiet des Autorechts einen kompetenten Meinungs- und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, aktuelle Rechtsentwicklungen und Problemfelder aufzuzeigen, Lösungsmodelle zu entwickeln und praktische Handlungsanweisungen zu erarbeiten.
Das auf das Autorecht fokussierte Themenspektrum umfasst außer den zivilrechtlichen Problemen zum Autokauf und den damit einhergehenden Finanzierungs- und Leasinggeschäften vor allem auch Rechtsfragen zum Verbraucherschutz.


11. DEUTSCHER AUTORECHTSTAG 22. – 23. März 2018 in Königswinter

Der Termin und das Programm für den 11. Deutschen Autorechtstag stehen fest. Bei Interesse an der Teilnahme können Sie sich jetzt bequem über unser Online-Formular anmelden.

>>Jetzt für den 11. Deutschen Autorechtstag anmelden<<


Autorechtstag-Aktuell vom 20.02.2018

Aktuelles aus der Autobranche und von der Gesetzgebungs- und Rechtsprechungsfront

Autorechtstag aktuellMit dieser Rubrik betritt der DEUTSCHE AUTORECHTSTAG programmatisches Neuland. Wie der Titel vermuten lässt, besteht die Zielsetzung darin, die Teilnehmer über aktuelle Fakten zu informieren, die entweder bei der Programmgestaltung nicht berücksichtigt werden konnten oder erst danach bekannt geworden sind. In dem diesjährigen Beitrag wird die aktuelle Lage der Autobranche beschrieben, die sich im Umbruch befindet. Im Fokus der Betrachtung stehen Fortschritte auf dem Gebiet der Fertigung batteriebetriebener Kraftfahrzeuge und bei hoch- und vollautomatisierten Fahrsystemen.
Lesen Sie mehr…


Autorechtstag-Aktuell vom 13.02.2018

Aktuelle Entscheidungen des BGH zum Kauf- und Leasingrecht

Autorechtstag aktuellDer VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs, der unter anderem für das Kauf- und Leasing-recht zuständig ist, hat wieder zahlreiche Entscheidungen hervorgebracht, die entweder unmittelbar das Autorecht betreffen oder dafür von erheblicher Bedeutung sind.
Lesen Sie mehr…


Autorechtstag-Aktuell vom 06.02.2018

Aktuelle Rechtsprechung des VI. Zivilsenats zum Verkehrsrecht

Autorechtstag aktuellEindimensionale Sachverhalte, eher langweilige Rechtsfragen, oft kleinere Streitwerte – das verbinden manche mit dem Verkehrsrecht. Dass diese Vorurteile – jedenfalls über-wiegend – nicht zutreffen und dass das Verkehrsrecht nicht nur praxisrelevant, sondern auch äußerst spannend ist, will Thomas Offenloch mit seinem Vortrag zeigen. Offenloch ist seit Oktober 2013 Mitglied des für das Verkehrsrecht zuständigen VI. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs.
Lesen Sie mehr…


Autorechtstag-Aktuell vom 30.01.2018

Informationspflichten gegenüber Verbrauchern – Übersicht, Schwachstellen, Lücken, Sanktionen

Autorechtstag aktuellBeim Angebot und Verkauf von Fahrzeugen an Verbraucher befindet sich der Händler in einem wahren Dickicht aus sich teilweise überlagernden vorvertraglichen, verbraucherrechtlichen, fahrzeugtechnischen und lauterkeitsrechtlichen Informationspflichten. Schon „traditionell“ treffen ihn besondere vorvertragliche Informationslasten, weil die Rechtsprechung insbes. bei Gebrauchtfahrzeugen eine Vielzahl von Umständen für aufklärungspflichtig hält.
Lesen Sie mehr…


Autorechtstag-Aktuell vom 23.01.2018

Abgasmanipulationssoftware – Entwicklung und Folgen

Autorechtstag aktuellEs begann mit Volkswagen. Mittlerweile hat die Dieselaffäre oder auch „Dieselgate“ alle deutschen und auch zahlreiche ausländische Fahrzeughersteller erreicht. Seit am 18. September 2015 öffentlich bekannt wurde, dass bei Fahrzeugen des Volkswagenkonzerns illegale Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerung von Dieselfahrzeugen verbaut waren, kommen regelmäßig neue Informationen über weitere betroffene Fahrzeuge und auch andere Varianten der Abgasmanipulation zum Vorschein. Anfang Januar 2018 wurde bekannt,dass zahlreiche Fahrzeugtypen von Audi aufgrund einer Anordnung des Kraftfahrtbundesamtes mit unzulässigen Abschalteinrichtungen ausgerüstet sind. Betroffen sind weltweit 127.000 Fahrzeuge, davon in Deutschland 77.000.
Lesen Sie mehr…


Autorechtstag-Aktuell vom 16.01.2018

WLTP-Neuer Prüfzyklus und seine wettbewerbsrechtlichen Folgen speziell für die Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung

Autorechtstag aktuellKraftstoff ist ein teures Gut und beeinflusst die Unterhaltskosten eines Fahrzeugs nicht unerheblich. Insoweit wird auch beim Kauf eines Fahrzeugs dem Kraftstoffverbrauch nicht unerhebliche Bedeutung beigemessen. Verbraucherschützer klagen jedoch bereits seit Längerem, dass die tatsächlichen Verbräuche eines Fahrzeugs im Alltagsbetrieb zum Teil erheblich von den Fahrzeugherstellern angegebenen Verbrauchswerten abweichen.
Der Kraftstoffverbrauch wird durch ein europaeinheitliches Mess- und Prüfverfahren er-mittelt. Seit 1992 gilt der sog. NEFZ. Dieser Prüfzyklus, der eine reine Laborprüfung ist, lässt den Herstellern im Rahmen der Typprüfung von neuen Fahrzeugmodellen Türen offen, um die Fahrzeuge vor der Prüfung auf einen möglichst geringen Kraftstoffverbrauch hin zu optimieren.
Lesen Sie mehr…


Rückblick: 10. DEUTSCHER AUTORECHTSTAG 16. – 17. März 2017

welcomeBei herrlichem Wetter und einer wunderschönen Kulisse direkt am Königswinterer Rheinufer, luden die Veranstalter ADAC, ZDK und BVfK, dieses Jahr in das Maritim Hotel zum alljährlichen Deutschen Autorechtstag ein. Zum Jubiläum standen wieder top-aktuelle und spannende Themen rund ums Autorecht auf der Agenda. Schwerpunkte waren unter anderem die aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Kauf- und Leasingrecht, die Analyse der Rechtsprechung zur Abgasproblematik und spannende Vorträge und Diskussionen zum Thema assistiertes und vollautomatisiertes Fahren. Über diese und viele weitere interessante Themen berichten wir in unseren Autorechtstag News. Lesen Sie mehr…

Zur Anmeldung für unseren Newsletter nutzen Sie einfach das nebenstehende Formular „Newsletter bestellen“.